SothA Gelsenkirchen:  Pädagogischer Dienst

 

Pädagogischer Dienst

Aufgaben des Pädagogischen Dienstes – Schulische Bildung
Schulraum mit Blick auf die Computerarbeitsplätze
Unterrichtsraum

Jedem Gefangenen wird es zur Pflicht gemacht, mit Beginn seines Eintritts in die Sozialtherapie für mindestens ein Jahr an 2 Tagen pro Woche am Vollzeitunterricht teilzunehmen. Der Lernbereich dient dem Erwerb von allgemeinbildendem Wissen. Schule in der SothA zielt auf positive Lernerfahrungen ab und ist somit auch als Bestandteil der Behandlungssituation zu verstehen (gruppendynamische Prozesse).

Unterrichtsangebote in den Fächern:

  • Deutsch / Mathematik / Englisch = alle leistungsdifferenziert
  • Politik / Geschichte
  • Physik / Geografie
  • Kommunikationstraining
  • WiSo 
  • Berufstheoretische Förderkurse (als Teil der Berufsausbildung)
  • Förderkurse sowohl für lernschwache als auch für lernstarke Schüler
  • Kurse für PC-Grundkenntnisse und Erweiterungskurse
  • Projektarbeiten zu verschiedenen Themen
  • Betreuungsgespräche
  • Leseabende im Freizeitbereich

 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen